Portal:Romane und Kinderbücher

Anatol, Andreas: Mit Wotan auf der Bärenhaut. Göttliche Geschichten. Oldenburg: Stalling 1969 (Taschenbuchausgabe: Reinbek: Rowohlt 1977) Sehr unterhaltsam und mit augenzwinkerndem Humor - aber dennoch sachlich korrekt - wird hier der Inhalt der Edda nacherzählt. Dieser humoristische Ansatz ist schon deshalb nicht verfehlt, weil ja auch das Original teilweise von trockenem Humor nur so strotzt. Wer dieses Büchlein in einer Bibliothek oder antiquarisch entdeckt, sollte sich die Lektüre nicht entgehen lassen. Auch als leicht lesbare Einführung in das Thema sehr geeignet.


Bengtsson, Frans G.: Die Abenteuer des Röde Orm. München: dtv 1994 (zahlr. Aufl.) Der klassische Wikingerroman schlechthin. Im schwedischen Original bereits Anfang der 40er Jahre erschienen. Zwar bekehrt sich der Protagonist gegen Mitte der Handlung zum Christentum, was dem Vergnügen der Lektüre aber keinen Abbruch tut. Das Werk trieft von trockenem Humor, vor allem auch im Sprachstil, wie er sich genauso in den Sagas findet. Historisch sehr gut recherchiert. Unbedingt lesenwert!


Cussler, Clive: Im Zeichen der Wikinger. München: Blanvalet 2002


Glaesener, Helga: Der singende Stein. München: Econ 1999. Stimmungsvolles Wikingerabenteuer vor dem Hintergrund der Kämpfe um Irland


Grundy, Stephan: Rheingold. Frankfurt a.M.: Fischer 1992 Breite Nacherzählung der Völsungen Saga (die nordische Nibelungen Variante)


Grundy, Stephan: Wodans Fluch. Frankfurt a.M.: Krüger 1996 Romanversion des Walthari-Liedes. Sehr gelungen.


Hansen, Konrad: Die Männer vom Meer. Wikinger-Saga. München: Piper 1996 Ein sehr guter Wikinger-Roman, der vom historischen Hintergrund her als Fortsetzung zum Röde Orm gelesen werden kann. Dieses Buch aber ist wesentlich düsterer.


Hohlbein, Wolfgang: Hagen von Tronje. Ein Nibelungen-Roman. München: Heyne 1997. Und noch eine Nibelungen-Variante, diesmal das ganze Geschehen aus Hagens Sicht. Dadurch ist diese Variante ebenfalls recht interessant.


Hohlbein, Wolfgang u. Heike: Midgard. Eine phantastische Geschichte. Wien: Ueberreuter 1987 (zahlreiche Aufl.) Recht eigenwilliger Roman um die Götterwelt und Ragnarök, für den die Edda nur als Anregung diente. Teilweise aber sehr stimmungsvoll (vor allem die Reise durch Hel). Hauptfiguren sind Lif und Lifthrasil, die laut Edda den Weltenbrand überleben werden.


Holt, Tom: Wir haben Sie irgendwie größer erwartet. München: Heyne 1994 Ein Sterblicher unserer Tage gerät zufällig an Tarnkappe und Ring der Nibelungen und wird fortan von den Göttern gejagt, die die Gegenstände zurück haben wollen. Turbulente Slapstick-Action. Die Darstellung der Götter folgt ganz der Wagnerschen Linie.


Kastner, Jörg: Arminius - Fürst der Germanen. Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe 2001 Der Adler des Germanicus. Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe 1997 Die Rückkehr des Germanicus. Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe 2000 Marbod und die Zwietracht der Germanen. Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe 1998 Thorag oder die Rückkehr des Germanen. Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe 1998 Widukinds Wölfe. München: Ehrenwirth 1998


Littek, Frank: Botin der Götter. Die Sachsen Saga. München: Ullstein 2001


Nyáry, Josef: Die Vinland-Saga. München: Meyster 1994


Paxson, Diana L.: Die Töchter der Nibelungen. Bergisch-Gladbach: Lübbe 1997 Radikal eigenständige Version des Nibelungen-Stoffes. Gut durchdacht und interessant variiert.


Paxson, Diana L.: Die Herrin der Raben. Bergisch Gladbach: Lübbe 2001. Sehr guter Roman vor dem Hintergrund der Auseinandersetzung zwischen Angelsachsen und Briten in England


Smiley, Jane: Die Grönland Saga. Frankfurt a.M.: Fischer 1994 Eindringlicher Roman über den Niedergang der norwegischen Kolonie auf Grönland, die vom Mutterland vergessen wurde. Das spielt zwar bereits in christlichen Zeiten, die alten Sozialstrukturen aber sind unverändert. Hervorragend recherchiert. Die Autorin ist vom Fach.


Thomsen, Knud H.: Speckseites Ostseefahrt. München: Heyne 1995 Ebenfalls ein sehr humorvoller Roman aus dem Dänischen. Im Gegensatz zum Röde Orm bleibt der Protagonist hier den alten Göttern treu.


Voenix: Auf Wotans Pfaden. Neues vom alten Wanderer. Engerda: Arun 2000 Die Fahrten des Thor. Neue Abenteuer vom Donnergott. Engerda: Arun 2001 Im Liebeshain der Freyja. Neue Geschichten um die Göttin der Liebe. Engerda: Arun 2002 Hier werden neue Geschichten der Götter erzählt. Sehr unterhaltsam und gut lesbar. Die Geschichten sind in vielen Fällen auch als Vorlesegeschichten für Kleinere tauglich.


Für den Nachwuchs

Anmerkung: Generell sind alle der oben aufgeführten Romane auch problemlos für Jugendliche genießbar (einzige Ausnahme: die Grönland-Saga von Jane Smiley). Umgekehrt hat die Lektüre der im folgenden aufgeführten Jugendbücher auch noch keinem Erwachsenen geschadet.


A. Romane / Comics / Erzählungen Andersen, Leif Esper: Überfall der Wikinger. Zürich: Benziger 1981 Abenteuergeschichte aus der Wikingerzeit. Zwei Jungen aus verfeindeten Parteien müssen sich zusammenraufen, um als einzige in einer völlig zerstörten Siedlung aus eigener Kraft überleben. Dabei lernen sie, zwischen Macht und wirklicher Stärke zu unterscheiden. Aus dem Dänischen.


Beyerlein, Gabriele: Der dunkle Spiegel. Würzburg: Arena 1989. Für Gertrud ist der Spruch der Runen nur ein Blick in einen dunklen Spiegel: die Zukunft bleibt ungwiss und bedrohlich. Warum kann sie sich nicht über die Rückkehr ihres Bruders Gernot freuen? Als dieser im Wettkampf mit Winifred den Tod findet, nimmt das Unheil seinen Lauf. Nur mit einem furchtbaren Eid kann Winifreds Vater das Schlimmste verhindern. Als dann aber das Grab des Fürsten beraubt wird, spüren alle in der Siedlung, dass Wodans Fluch über ihnen zu liegen scheint.


Donner, K.H. / Blasco, Jesus: Birbad. Großer Germanen-Comic. Waiblingen: Birbad-Comic-Verl. 1987-1996. Asterix auf germanisch. Sehr gelungen!


Falk, Bisse: Das Land hinter den Grenzen der Welt. Aarau: aare 1995. Im Jahr 1143 macht sich eine Schar von Mönchen nach Schweden auf, um auf Wunsch des dortigen Königs das Land zu christianisieren. Mit ihnen zieht der junge Klosterschüler Andreas. Und auf der langen, abenteurlichen Wanderung dorthin wachsen seine Zweifel: ist es richtig, in ein fremdes Land zu gehen, um den Menschen dort den eigenen Glauben aufzuzwingen? Aus dem Schwedischen.


Hauger, Torill Thorstad: Rabenmädchen. Würzburg: Arena 1992. Ravna, Rabenmädchen - so nennen die Leute das schwarzhaarige, heilkundige Mädchen, das, verbannt vom Hof des Wikingerfürsten, alleine in der Wildnis leben muss. Und dennoch ist das Rabenmädchen, so verkündet es die alte Seherin, eine Auserwählte. Wer ist Ravna wirklich, wohin gehört sie? Erzählung vor dem Hintergrund nordischer Mythologie und Geschichte. Aus dem Norwegischen.


Hörnemann, Werner: Hanno zwischen zwei Welten. Ein abenteuerliches Schicksal. Recklinghausen: Bitter 1993 Hanno, ein Junge vom Stamm der Sugambrer, flieht über den Rhein, um der Blutrache seiner Vettern zu entgehen. Hier im Gebit der Ubier herrschen römisches Leben und Kultur. Willkommen ist der sugambrische Barbar hier nicht, er muss erst einmal beweisen, was in ihm steckt. Das abenteurliche Schicksal eines germanischen Jungen, der sich tapfer durch ein hartes Leben schlägt und am Ende seinen Weg macht.


Grund, Josef Carl: Feuer am Limes. Eine Erzählung aus der Zeit der Römer und Alemannen. Bayreuth: Loewe 1983 Spannende Geschichtserzählung über den folgenschweren Zusammenprall zwischen Römern und Germanen am Räthischen Limes um 250 n.Chr.


Jakob, Peter: Der Germane. München: Nymphenburger 1995 Uhland, ein germanischer Teilnehmer der Varusschlacht, zieht nach Süden, um den vermeintlichen Tod seiner Frau zu rächen, und nach zahlreichen Abenteuern verschlägt es ihn nach Rom. Die Geschichte endet tragisch.


Köster-Lösche, Kari: Der Thorshammer / Das Drachenboot / Die Bronzefibel. München: Ehrenwirth 1992 ff. Eine Trilogie sogenannter "Wikinger-Krimis". Am überzeugendsten ist Bd. 2


Lieckfeld, Claus-Peter: Das Buch Haithabu. Die Aufzeichnungen eines Mönchs aus der Wikingerzeit. München: Knaus 1997 Spannender Roman aus der Wikingerzeit Norddeutschlands


Madsen, Peter: Walhalla. Hamburg: Carlsen Dänische Comic-Reihe, zeichnerisch und quellenmäßig auf allerhöchstem Niveau, auch für Erwachsene ein Genuss. Die Götter und Riesen sind unglaublich gut getroffen, vor allem Loki. Lediglich Freyr und Heimdall geraten zu Witzfiguren. In Deutschland wurde die Reihe leider nach 6 Bänden eingestellt, während sie in Dänemark weiterläuft. Die antiquarische Suche nach den Bänden lohnt sich und sollte nicht allzu schwierig sein. Eine Episode (Thors Reise zu Utgard-Loki) wurde als abendfüllender Zeichentrickfilm produziert (Walhalla / DK 1986. Regie: Peter Madsen).


Röhrig, Tilman: Erik der Rote oder die Suche nach dem Glück. Hamburg: Dressler 1999. Gut nacherzählte Begebnisse um den Titelhelden


Stöver, Hans Dieter: Die Akte Varus. Würzburg: Arena 1991. Noch vierzig Jahre nach der katastrophalen Varusschlacht werden die Ereignisse in Rom einfach totgeschwiegen. Der Geschichtsschreiber Plinius will alles über die Hintergründe in Erfahrung bringen. Menandros, der damals als römischer Spion eine abenteuerliche Reise durch die Wälder Germaniens unternahm, ist ihm dabei behilflich. So entsteht die "Akte Varus".


Sutcliff, Rosemary: Drachenschiffe am Horizont. München: dtv (zahlreiche Auflagen seit 1971). Geschichte aus der Zeit des Sachseneinfalls in England. Gut geschrieben, aber natürlich recht einseitig aus britischer Sicht: die Sachsen sind die "Bösen". Aus dem Englischen.


Terhart, Franjo: Im Zeichen der Wölfin. Veleda - Seherin der Germanen. München: dtv 1999


Vos, Tonny / Buchholz, Dahmen von: Insel aus Feuer und Eis. Würzburg: Arena 1991. Preisgekröntes Jugendbuch, in dem spannend die Ereignisse um die erste Besiedlung Islands und die Entstehung der Inselrepublik erzählt werden. Aus dem Holländischen.


Weiss, Walter: Die Wikinger entdecken Amerika. Nach einer alten Chronik. Würzburg: Arena 1989. Der Titel sagt alles. Lehnt sich eng an die originalen Sagas an. In einem Epilog werden lange später von den Portugiesen noch Wikinger in Amerika entdeckt.


Thorag oder die Rückkehr des Germanen Bastei Lübbe Isbn 3-404-13717-5


Der Adler des Germanicus Bastei Lübbe Isbn 3-404-13838-4


Marbod oder die Zwietracht der Germanen Bastei Lübbe Isbn 3-404-13922-4


Die Germanen von Ravenna Bastei Lübbe Isbn 3-404-14210-1


Arminius Fürst der Germanen Bastei Lübbe Isbn 3-404-14546-1