Portal:Asatru und Praxiswerke

+ Ellis Davidson, Hilda R.: Gods and Myths of Northern Europe. Harmondsworth: Penguin 1979. Sehr gelungene und gut lesbare Gesamtdarstellung


+ Gundarsson, Kveldulf: Teutonic Religion. Folk Beliefs & Practices of the Northern Tradition. St. Paul: Llewellyn 1993. Gute und umfassende Gesamtdarstellung aus praktizierender Ásatrú-Sicht. Deshalb enthält das Buch auch zahlreiche Vorschläge für die Gestaltung von Festen und Ritualen. Als Buch vergriffen, aber als E-Book zu beziehen über: http://www.aswynn.co.uk/


+ Gundarsson, Kveldulf(u.a.): Our Troth. Umfassende Gesamtdarstellung, die vor allem auch heutige Praxis und Verständnis germanischer Religion darlegt, so wie sie für den Troth, die U.S.-Schwesterorganisation des Eldaring, repräsentativ ist. Nicht mehr als Buch erhältlich, aber komplett im Netz unter: http://www.thetroth.org/resources/ourtroth/ Eine völlig neubearbeitete Buchausgabe ist in Vorbereitung.


+ Haugen, Andrea: Die alten Feuer von Midgard. Berlin: Second Sight Books 2001. Sehr schöne Gesamtdarstellung aller Elemente heutigen Ásatrús, die besonders die weibliche Sicht der Dinge berücksichtigt. Perfektes Einsteigerwerk


+ Voenix: Weltenesche - Eschenwelten. Engerda: Arun-Verl. 1999 Der als Maler, Illustrator und Comic-Zeichner bekannte Autor legt hier eine Gesamtdarstellung der germanischen Mythologie vor, die man nur als rundum gelungen bezeichnen kann. Die Illustrationen mögen Geschmackssache sein, der Textteil aber verrät gleichermaßen Quellenkenntnis wie intuitiv beeindruckende Annäherung an die Gottheiten und schält vor allem den zeitlosen Charakter der Wesenheiten und ihre unverändert gültige Bedeutung für uns Heutige heraus. Mit einem getrennt zu erwerbenden Karten-Set stellt das Buch zusätzlich ein differenziertes Orakel-System dar, das als Alternative zu den Runen dienen kann.


++ Blain, Jenny: Seidr. Die neun Welten der Seidr-Magie. Ekstase und Schamanismus im nordischen Heidentum. Engerda: Arun 2002 Mit Seidr sind hier die Trance-Techniken gemeint, derer sich Seher und Seherinnen bedienten und die im modernen Heidentum eine ungeahnte Renaissance erfahren haben. Die Autorin ist Ethnologin und gleichzeitig Praktizierende dieser Techniken und Heidin, was dem Buch Authentizität und Glaubwürdigkeit verleiht.


++ Ellis, Hilda R.: The Road to Hel. A Study of the Conception of the Dead in Old Norse Literature. Cambrige: University Press 1943 Der für jede Religion wichtige Aspekt von Totenglauben und Jenseitsvorstellungen wird hier gründlich untersucht, was für den altnordischen Bereich umso wichtiger ist, als wir gerade hier unterschiedlichste Vorstellungen finden, die sich alle völlig widersprechen. Das Werk untersucht genauestens alle Quellen und spekuliert in Begriffe wie Hamingja, Fylgja, Walküren usw. nicht mehr hinein, als die Quellen hergeben. Gerade dadurch kommt es zu sehr interessanten Schlüssen. Ein wichtiges Grundlagenwerk. PDF Online


+ Früh, Sigrid: Rauhnächte. Märchen - Brauchtum - Aberglaube. (5. Aufl.) Waiblingen. Stendel 1999. Schöne Sammlung vielfältigster alter Quellen rund um die Julzeit


+ Gabriel, Vicky: Der Götterwinkel. Die heiligen Orte in Ihrem Zuhause. Ein Praxisbuch. Engerda: Arun 2001. Alles über Funktion, Standort und Ausgestaltung des Hausaltares und seiner kreativen Möglichkeiten